Lektorat

Studien belegen, dass Unternehmen jedes Jahr Millionen an Euro verlieren, nur auf Grund von Fehlern in Rechtschreibung und Grammatik. Daran lässt sich ablesen, wie wichtig eine besondere Sorgfalt bei der Erstellung Ihrer Kommunikationsmittel wie Broschüren, Publikationen, Webseiten etc. ist. Der Mangel an grammatikalischen oder sprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten kann für das Image Ihrer Firma fatale Folgen haben und ihren Umsatz nachhaltig beeinträchtigen.

Die Sicht von außen

Wie lässt es sich erklären, dass Ihnen Wortendungen fehlen, obwohl Sie fünfmal über den Text gegangen sind? Beim Lesen „fotografiert“ das Gehirn einen geschriebenen Text in Wortgruppen. So kann es passieren, dass es Ihrer Aufmerksamkeit völlig entgeht, wenn zwei Buchstaben vertauscht sind oder eine Endung fehlt. Zwar kann man sich auf die heutigen Rechtschreibprogramme einigermaßen verlassen, aber niemand ist so unbestechlich und objektiv beim Aufspüren von Fehlern wie der menschliche Lektor mit all seiner Erfahrung.

Widmen Sie sich Ihren Hauptaktivitäten

Vielleicht haben Sie jemanden in Ihrem Unternehmen mit dem Gegenlesen Ihrer Texte schon betraut, weil sie/er gut schreiben kann und in der entsprechenden Sprache bewandert ist, obwohl das Redigieren nicht wirklich zu ihrem/seinem Arbeitsfeld gehört. Stellen Sie Ihre innerbetrieblichen Mitarbeiter davon frei, damit die sich auf Ihre eigentlichen Arbeiten konzentrieren können, die ihrem Unternehmen Wertzuwachs bringen. Und betrauen Sie lieber Alalettre mit dem Lektorat Ihrer Texte, um die Richtigkeit von landestypischem Ausdruck, Orthografie, Grammatik und Tippgenauigkeit sicherzustellen.